Mangelnde_Sicherheit_WLAN.pdf

Wichtig

Viele Ärzte nutzen Funknetzwerke zur einfachen und preiswerten Vernetzung Ihrer Arztpraxen und Kliniken. Dies gilt insbesondere für Funknetzwerke, mit denen verschiedene Gebäude vernetzt werden. (Außenantennen)
Die Signale solcher Antennen können über weite Strecken empfangen werden und stellen möglicherweise ein permanentes Sicherheitsrisiko dar. Nicht selten sind aber auch Antennen, die innerhalb eines Gebäudes installiert worden sind, außerhalb des Gebäudes noch zu empfangen. Hacker, die sich auf Datenfunk spezialisiert haben, haben regelrechte Straßenkarten mit ungeschützten Funkdatennetzen, die teilweise über das Internet verbreitet werden. Unterschätzen sie deshalb diese Gefahr nicht!
Die Untersuchung stellt fest, dass die in den Geräten vorhandenen Sicherheitseinstellungen nicht genutzt werden.
Die Folge: Hacker können z.B. von einem Auto aus vor ihrer Praxis oder Klinik ungehindert in ihr Datennetz eindringen, Daten herunterladen oder löschen, Internetanschlüsse missbrauchen oder Viren in ihr System einschleusen.
Insbesondere dann, wenn ihr Server und das Datenfunkgerät  24 Stunden laufen. Wir warnen eindringlich davor! Datenfunkgeräte wie auch DSL Anschlüsse (Flat Rate) sollten nur dann eingeschaltet sein, wenn sie genutzt werden. Auch bei vorhandener Firewall.

Worum handelt es sich bei diesen Sicherheitseinstellungen?
                 1. Der Zugriff fremder PC’s wird blockiert.
                 2. Der Datenstrom wird verschlüsselt und kann,
                     in der Regel nicht entschlüsselt werden.

Wenn sie nicht sicher sind, ob die Sicherheitseinstellungen bei der Installation eingeschaltet worden sind, dann erkundigen sie sich bei dem Unternehmen, das die Installation vorgenommen hat.
Lassen sie sich schriftlich bestätigen, dass diese Einstellungen vorgenommen wurden und welches Verfahren eingesetzt wird. Sollten sie die Installation selber vorgenommen haben, dann lesen sie im Handbuch nach, wie sie sich schützen können oder erkundigen sie sich bei einem Fachmann.
Achten Sie beim Kauf von Datenfunksystemen darauf, das es sich um Geräte der letzten Generation handelt. Altgeräte als Sonderangebote oder aus der Gebrauchtgerätekiste, eignen sich nicht für den Einsatz in Arztpraxen oder Kliniken!
Vorhandene Systeme sollten durch regelmäßige Sicherheitsupdates auf den letzten Stand gebracht werden. Wenn der Hersteller neue Updates nicht mehr zur Verfügung stellt, weil die Geräte zu alt sind, sollten sie darüber nachdenken, diese Geräte zu ersetzen.

Pubmed
Metager
Universitäten
Cemfobi Wap
Google
Hilfe Kontakt
Impressum
Datenschutz

Mitglied bei

der Vereinigung unabhängiger Ärztinnen und Ärzte